Tipps & Tricks‎ > ‎Ideensammlung‎ > ‎

Türme


Es gibt viele verschieden Möglichkeiten um eine Windkraftanlage auf die gewünschte Höhe zu bringen. Eine kleine Auswahl mit der KitRad sich beschäftigt hat wird hier vorgestellt um einen kleinen Einblick in verschiedene Varianten zu bekommen.


Viereckiger Turm

Diese Variante eignet sich wohl eher weniger für den heimischen Garten. Für KitRad stand eher die Überlegung im Vordergrund diese Art Turm eventuell als Showroom nutzen zu können. Die Windkraftanlage wäre auf einem Teleskoparm montiert der es ermöglicht die Anlage mit Hilfe einer Handwinde auf die zweite Turmebene zu bringen um dort beispielsweise Wartungsarbeiten durchzuführen.

KitRad entschied sich jedoch aufgrund der massiven Bauweise gegen diese Variante da Sie sich optisch nicht gut in den Aufstellungsort eingefügt hätte.






Gelenkturm

Die Idee dieses Turms ist es das er von maximal zwei Personen bedient werden kann. Die an der Spitze angebrachte Windkraftanlage kann mit Hilfe eines Greifzuges auf eine Höhe abgelassen werden, auf welcher Wartungsarbeiten möglich sind, indem sich der gesamte Turm „zusammenklappt“.












Abgespannter Mast

Die wohl verbreitetste Variante eine Kleinwindkraftanlage aufzustellen. Schwierig wird hier nur die Wartung da der Turm entweder als ganzes hingelegt werden oder man auf Höhe der Rotorachse arbeiten müsste.